Deutschlandfunk
Podcasting - Radio zum Mitnehmen

Diese Webseite ist eine Referenz an den Deutschlandfunk und seine gute Wissenschaftsredaktion. Werktag fŁr Werktag (Forschung aktuell) sowie jeden Samstag (Computer und Kommunikation)und Sonntag (Wissenschaft im Brennpunkt) bringen sie das Neueste aus der Forschung - und bewahren den naturwissenschaftlich interessierten Menschen so vor dem VerblŲden.

Sendung: Forschung Aktuell

Der Deutschlandfunk stellt fŁr die rein private Nutzung eine Reihe von RSS-Feeds zur VerfŁgung, die man mit speziellen Programmen (Anleitung hier) auslesen kann, um sie sich herunterzuladen. Will, kann oder darf man sich keines dieser Programme installieren, dann kann man diese von mir (Ingo Schendel) entwickelte Website benutzen: Sie Łbersetzt einen ausgewšhlten RSS-Feed zu einer meiner Lieblingssendungen im DLF mit PHP und einem XML-Parser in HTML und stellt so eine MŲglichkeit zum einfachen Download zur VerfŁgung.

Darstellungsfehler.

Leider sind im RSS-Feed des DLF gelegentlich ein paar Darstellungsfehler eingebaut. Diese Fehler gehen also nicht auf das Konto meines Parsers, sondern sind "Teil des Service" des Deutschlandfunks.

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Die Zahngesundheit wird weltweit vernachl√§ssigt +++ Permanentmagnete k√∂nnen auch fl√ľssig sein +++ S√§ugetiere konnten schon fr√ľh schlucken +++ Schwache Strahlung kann Krebs-Vorl√§uferzellen f√∂rdern +++ Moskitos riechen erst und sehen dann

Von Lucian Haas
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Kontrollierter Absturz von Tiangong-2 - "Eine Sorge weniger im All"

Besucher stehen in Peking auf der Internationalen Hightech-Ausstellung vor einem Modell des chinesischen Raumlabors¬†Tiangong-2.¬† (picture alliance / Photoshot / Ju Huanzong)Der kontrollierte Absturz des chinesischen Weltraumlabors Tiangong-2 sei die richtige Art und Weise, um die Raumstation aus der Erdumlaufbahn zu bringen, sagte ESA-Experte Holger Karg im Dlf. Es gebe schon Hunderttausende Tr√ľmmerteile im All, die die Satelliten gef√§hrdeten.

Holger Krag im Gespräch mit Arndt Reuning
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Trugbild im M

√§usehirn: Forscherteam erschafft k√ľnstliche Halluzinationen

Autor: Lange, Michael
Sendung: Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Link zur Sendung

Die Apollo-11-Chronik - Tag 4 - Einschuss in die Mondumlaufbahn

Ein Blick auf die Erde √ľber die Mondoberfl√§che hinweg (NASA)An Bord des Raumschiffs wird es erstmals richtig dunkel - und die Crew genie√üt den spektakul√§ren Blick auf den Sternenhimmel. Das heikle Bremsman√∂ver zum Einschwenken in die Mondumlaufbahn gelingt. Armstrong und Aldrin bereiten die Landef√§hre "Eagle" f√ľr den bevorstehenden Abstieg zur Oberfl√§che vor.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Forschungsf

örderung: Welche Hochschulen werden demnächst zu Exzellenz-Unis?

Autor: Habermalz, Christiane
Sendung: Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Die WHO hat wegen der Ebola-Epidemie im Kongo den internationalen Gesundheitsnotstand erkl√§rt +++ Galileo ist wieder online +++ F√ľr das Erkennen von Krankheitsrisiken sind beide Blutdruckwerte wichtig +++ Je gr√∂√üer eine Gruppe, desto weniger komplex ist die gemeinsame Sprache +++ Resveratrol k√∂nnte Marsreisende fit halten +++ Auf der Roten Liste der bedrohten Arten stehen mehr als 100.000 Arten

Von Magdalena Schmude
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Fungizid-Spritze - Neues Verfahren gegen Pilzinfektionen bei Weinreben

Helle Weintrauben (Sorte unbekannt) h√§ngen an einem Rebstock auf einem Weinberg bei Oberkirch (Baden-W√ľrttemberg), aufgenommen am 28.08.2014. (picture-alliance / dpa / Alexandra Schuler)Forscher haben ein neues Verfahren zur Pilzbek√§mpfung an Weinreben entwickelt. Besonders ist, dass die Fungizide in die St√§mme gespritzt statt au√üen aufgespr√ľht werden. In einem fr√ľhen Krankheitsstadium kann es bis zu 95 Prozent der Pflanzen retten. Die Entwickler sehen einen gro√üen Markt f√ľr das Produkt.

Von Volker Mrasek
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Die Apollo-11-Chronik - Tag 3 - Der lange Weg zum Mond

Buzz Aldrin in der Mondlandefähre (NASA)Neil Armstrong und Buzz Aldrin kriechen in die Landefähre 'Eagle'- um zu checken, ob alle Systeme funktionieren. Nach getaner Arbeit hört die Crew zur Entspannung Musik. Der Mond kommt immer näher, seine Anziehungskraft wird stärker als jene der Erde.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Fl

ächenbrände in der Arktis - "Rußpartikel beschleunigen das Abschmelzen der Eismassen"

Ein Waldbrand in Sterlin, Alaska bedroht den Highway und die nahe ligende Stadt (picture alliance / ZUMA Press / M. Scott Moon)Br√§nde in der Arktis sind normal. Doch in diesem Jahr seien viel gr√∂√üere Fl√§chen betroffen, sagte der Geowissenschaftler Stefan Kruse im Dlf. Die B√∂den tauten auf und regenerierten sich nur langsam - zumal die entstehenden Kohlepartikel wiederum zum Auftauen tieferer Schichten f√ľhrten.

Stefan Kruse im Gespräch mit Uli Blumenthal
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Die Gefahr eines Asteroideneinschlags auf der Erde ist vorerst gebannt +++ Die Gehirne von Frauen und M√§nnern reagieren vergleichbar auf optische sexuelle Reize +++ Gemeinsames Videogucken schwei√üt zusammen ‚Äď auch √ľber Artgrenzen hinweg +++ Elon Musk will das menschliche Gehirn mit Hilfe von KI aufr√ľsten +++ Drohnen k√∂nnten im Kampf gegen Wilderei eingesetzt werden +++ Ein Softwareunternehmer soll Gr√ľndungsdirektor der Agentur f√ľr Sprunginnovationen werden

Von Lennart Pyritz
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Machtspiele - Was Brettspiele

√ľber F√ľhrungsqualit√§ten verraten

An einem Laternenpfahl klebt ein Aufkleber mit dem Wort "Ich".¬† (picture alliance / Christian Ohde)Bamberger Forscher wollten wissen, was einen Menschen zur F√ľhrungskraft macht und haben 200 Personen beim Brettspielen zugeguckt. Ein Ergebnis: Egoisten feiern kurzfristige Erfolge, langfristig komme es aber beim Machterhalt auf etwas ganz anderes an, sagte der Arbeitsspychologe Christian Wolff im Dlf.

Christian Wolff im Gespräch mit Ralf Krauter
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Skandal an der Uniklinik Heidelberg - Scharfe Kritik wegen unfertiger Brustkrebs-Bluttests

Blutproben (Symbolbild) (imago / Science Photo Library)Eitelkeit, F√ľhrungsversagen, Machtmissbrauch: Die Kritik am Vorstand der Heidelberger Uniklinik wiegt schwer. Grund daf√ľr ist ein unfertiger Bluttest f√ľr Brustkrebs und dessen Vermarktung durch einen zwielichtigen Investor. Neben des Verlusts des guten Rufs drohen dem Klinikum noch weitere Konsequenzen.

Von Christian Scharff
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Die Apollo-11-Chronik - Tag 2 - "Die Aussicht ist einfach nicht von dieser Welt"

Am zweiten Tag ihrer Mission mit dem Ziel der ersten Mondlandung schie√üt die Crew von Apollo 11 dieses Foto eines Wolkenwirbels in der Erdatmosph√§re. (NASA)Die Crew von Apollo 11 korrigiert die Flugbahn ihres Raumschiffs. Weil sonst nicht viel zu tun ist, schauen Armstrong, Aldrin und Collins aus dem Fenster - und schw√§rmen √ľber die himmlische Aussicht auf die Erde. Den Mond, das Ziel ihrer Reise, haben sie allerdings noch gar nicht im Blick.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Ein Kunstmaterial k√∂nnte eine Landwirtschaft auf dem Mars erm√∂glichen +++ Magersucht hat auch genetische Ursachen +++ K√ľnstliche Intelligenz schl√§gt Menschen auch beim L√∂sen des Zauberw√ľrfels +++ Muttermilch half in Notzeiten auch abgestillten Kindern +++ Der Meeresspiegel in der Arktis steigt jedes Jahr +++ Die Zahl der Aids-Todesf√§lle ist leicht gesunken

Von Michael Stang
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Gefahr f

√ľr Laubb√§ume - Rindenkrebs durch Klimastress

Bl√§tter der Hainbuche im leuchtenden Sonnenlicht (imago stock&people / Gottfried Czepluch)In St√§dten ist es w√§rmer als auf dem Land. Das liegt an der dichten Bebauung, der Aufheizung von Geb√§uden und Stra√üen, am Mangel an k√ľhlenden Gr√ľnfl√§chen. Der "Hitzeinsel-Effekt" schw√§cht eigentlich robuste Laubb√§ume wie Hainbuche, Ahorn und Esskastanie. Sie werden anf√§llig f√ľr t√∂dliche Parasiten.

Von Volker Mrasek
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Rosen aus Ecuador - Pestizide f

ördern Depressionen bei Jugendlichen

In der Rosenzuchtplantage "Rose Success" im Andenhochland im Norden Ecuadors wachsen verschiedene Rosensorten ganzj√§hrig unter Folienzelten wegen des ausgeglichenen Klimas in √Ąquatorn√§he - die geschnittenen Rosen werden frisch gew√§ssert, aufgenommen am 15.10.2016. (dpa / Reinhard Kaufhold)Viele Pflanzenschutzmittel t√∂ten nicht nur Pflanzensch√§dlinge. Sie k√∂nnten den Hirnstoffwechsel von Kindern und Jugendlichen ver√§ndern und m√∂glicherweise Depressionen f√∂rdern. US-Forscher haben erstmals eine Studie vorgelegt, die diese vermuteten Zusammenh√§nge mit realen Messdaten unterf√ľttert.

Von Lucian Haas
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Die Apollo-11-Chronik - Tag 1 - "Diese Saturn-Rakete ist fabelhaft geflogen"

Die Rakete der Apollo 11-Mission bei ihrem Start am 16. Juli 1969 in Cape Canaveral (NASA)Mit 160 Millionen PS bef√∂rdern die Raketenmotoren der Saturn V die Crew von Apollo 11 in die Erdumlaufbahn. Kurz darauf nehmen Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins Kurs auf den Mond. Bevor sie das erste Mal durchatmen k√∂nnen, m√ľssen sie allerdings umparken - um an die Mondlandef√§hre anzudocken.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Europas Satellitennavigationssystem Galileo ausgefallen +++ Struktur eines der grundlegenden Mechanismen des Lebens entschl√ľsselt +++ Biodiesel-Produktion in Europa beschleunigt Abholzung in Asien +++ Die WHO zieht negative Impfbilanz +++ Forscher haben das Fossil eines winzigen Affen entdeckt

Von Piotr Heller
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Studie zur Verj

√ľngung von Menschen - Genomforscher: Kein Durchbruch - aber die Arbeit macht Mut

Eine Person hält eine Pille des Medikaments Metformin in der Hand (imago images / Dean Pictures)Alterungsprozesse könnten einer neuen Studie zufolge aufgehalten werden. "Die Ergebnisse sind spannend, aber es verbleibt auch Skepsis", sagte Genomforscher Björn Schumacher im Dlf. Erst viel größere Studien könnten Gewissheiten bringen - aber es lohne sich, in dieser Richtung weiter zu forschen.

Björn Schumacher im Gespräch mit Ralf Krauter
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Maniokanbau - Forscherteam z

√ľchtet virusresistente Cassava-Pflanzen

Studioaufnahme einer Maniokwurzel (imago )Maniok ist in Afrika ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Doch Viren infizieren die Cassava-Pflanzen und lassen ihre Wurzeln absterben. Gegenmittel gibt es nicht. In kolumbianischen Genbanken haben Forscher virusresistente Cassava-Pflanzen entdeckt - und erfolgreich in Gew√§chsh√§usern gez√ľchtet.

Von Andrea Hoferichter
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Die Apollo-11-Chronik - Tag 0 - Der Countdown l

äuft

Offizielles Portr√§tfoto der Apollo 11-Crew:¬†Die drei Apollo 11-Astronauten Neil Armstrong, Michael Collins und Edwin Aldrin (v.l.) vor dem Start ihres Mondfluges (NASA) (NASA)Die Saturn-V-Rakete, die die Apollo-11-Crew zum Mond bringen soll, steht startklar auf der Rampe in Cape Canaveral. Ihr Konstrukteur Wernher von Braun spricht vor dem Start √∂ffentlich √ľber die Bedeutung der Mission - und vergleicht die Mondlandung mit dem Landgang der ersten Lebewesen.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Bernstein-Vogel mit au√üergew√∂hnlich langen Zehen +++ Spezielle Ern√§hrung kann Mikrobiom bei mangelern√§hrten Kleinkindern reparieren +++ Freundschaften in der Chefetage k√∂nnen Aufstieg verhindern +++ Zahl der Syphilis-F√§lle in Europa gestiegen +++ K√ľnstliche Muskeln lassen sich mit W√§rme steuern

von Kathrin Baumhöfer
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Raumsonde Chandrayaan-2 - Indien fliegt zum Mond

(190614) -- BEIJING, June 14, 2019 () -- Indian Space Research Organisation (ISRO) showcases India's second mission to moon Chandrayaan-2 in Bangalore, India, June 12, 2019. India's second mission to moon Chandrayaan-2 would be launched on July 15, said Indian Space Research Organisation (ISRO) Chairman K Sivan Wednesday. (/Stringer) | (picture alliance / Photoshot)11 Jahre nach der erfolgreichen Mission Chandrayaan-1 will Indien erneut eine Raumsonde zum Mond schicken. Chandrayaan-2 soll einen Rover auf der Oberfl√§che absetzen und aus dem Orbit nach Wassereis an den Polen suchen. Gelingt die Mission, w√§re das ein Meilenstein f√ľr die aufstrebende Raumfahrtnation.

Von Guido Meyer
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

K

√ľnstliche Intelligenz - Poker-Software ‚ÄěPluribus‚Äú zockt f√ľnf Profis gleichzeitig ab

Ein sogenannter Dealer legt¬†im "Aceclub" in Hamburg Karten f√ľr eine Runde Poker aus. (picture alliance / dpa / Jens Ressing)Informatiker melden einen Durchbruch bei der Entwicklung selbstlernender Computerprogramme. Die Poker-Software "Pluribus" spielt die Variante "No Limit Texas Hold'em" besser als menschliche Profis. Bewiesen hat sie das in 10.000 Runden mit je 5 menschlichen Gegnern.

Michael Gessat im Kollegengespräch mit Christiane Knoll
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

US-Universit

äten - Chinesischstämmige Forscher unter Druck

Christopher Wray, Direktor des Federal Bureau of Investigation (FBI), spricht an einem Rednerpult vor us-amerikanischen Nationalflaggen. (picture alliance / Kevin Dietsch)Wissenschaftler mit chinesischen Wurzel geraten in den USA unter Druck. Sie werden verdächtigt, Ergebnisse aus Forschung und Technik nach China zu transferieren. Einige Forscher wurden entlassen, gegen andere ermittelt das FBI. Kritiker sehen darin totalitäre Methoden - in einem demokratischen Staat.

Von Thomas Reintjes
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Geschichte der Nutztiere - Vom Auerochsen zum Hausrind

Auerochsen im Neandertal bei D√ľsseldorf (dpa / picture alliance / Horst Ossinger)√úber mehr als 20 Jahre hat ein Forscherteam die Geschichte des Hausrinds rekonstruiert. In den T√§lern von Euphrat und Tigris habe der Mensch vor 10.500 Jahren den Auerochsen domestiziert, sagte die Paleogenetikerin Amelie Scheu im Dlf. Neue Zuchtversuche habe es sp√§ter nicht mehr gegeben, wohl aber Einkreuzungen.

Anja Scheu im Gespräch mit Christiane Knoll
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Zum ersten Mal ist eine Vega-Rakete abgest√ľrzt +++ Bisphenol A bleibt als besorgniserregender Stoff eingestuft +++ Auch Zebrafische k√∂nnen tr√§umen +++ Nur ein Viertel der neu zugelassenen Medikamente hat einen erwiesenen Zusatznutzen +++ Die Raumsonde Hayabusa2 ist erneut auf dem Asteroiden Ryugu gelandet +++ Mottenlarven setzen den Fra√üschutz von Pflanzen mit S√§ure au√üer Kraft +++ In St√§dten wird es k√ľnftig deutlich hei√üer

Von Magdalena Schmude
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Digitalisierung - Wirtschaftsinformatiker: Gesundheitsdaten umk

ämpft

√Ąlterer Mann schaut auf sein Smartpone, das Blutdruckwerte anzeigt. (imago )Tech-Konzerne w√ľrden derzeit um die M√§rkte von Bezahl- und Gesundheitsdaten k√§mpfen, sagte der Wirtschaftsinformatiker Key Pousttchi im Dlf. Er sei √ľberzeugt, dass das Smartphone die "Fernsteuerung f√ľr das gesamte Leben" werde. Apple und Google h√§tten sich mit ihren Smartphone-Betriebssystemen gut positioniert.

Key Pousttchi im Gespräch mit Uli Blumenthal
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Autonome Taxis - Mit Robocabs gegen den Verkehrskollaps

Das Google Car: ein selbstfahrendes Auto im Test. (picture alliance / dpa / Google Handout)Nicht jedes autonome Fahrzeug hilft automatisch auch den St√§dten, die an Staus, Parkplatzw√ľsten und Abgasen zu ersticken drohen. Das Fraunhofer Institut f√ľr Arbeitswirtschaft und Organisation in Stuttgart hat zu einer Tagung eingeladen, um Chancen und Risiken der neuen Mobilit√§tsform auszuloten.

Von Leopold Hock
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Sch

√§delfunde in Griechenland - Homo sapiens fr√ľher als erwartet in Eurasien

Neandertaler-Sch√§del w√§hrend der Gastausstellung - Wege zum Menschen - im Museum f√ľr Naturkunde in Berlin anl√§sslich des 200. Geburtstages von Charles Darwin. (imago / Steven Lambert)Zwei Sch√§delfunde aus Griechenland beweisen es: Es gab fr√ľher als bisher angenommen Vermischungen zwischen Homo sapiens und Neandertalern. Auch fand dieses Zusammentreffen nicht in Israel statt, von wo der bisher √§lteste Fund stammt. Doch die Rekonstruktion der Fr√ľhzeit ist kompliziert.

Von Michael Stang
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Schweden richtet eine staatliche Agentur zur √úberpr√ľfung wissenschaftlichen Fehlverhaltens ein +++ Der Start f√ľr Icarus wurde abgebrochen +++ Die Sicht regiert das Peloton +++ Solarmodule liefern auch Trinkwasser +++ Frankreich streicht Kosten√ľbernahme f√ľr Hom√∂opathie

Von Lucian Haas
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Hitzesommer 2018: Gekl

√§rtes Abwasser f√ľllte die Fl√ľsse

Autor: Mrasek, Volker
Sendung: Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Link zur Sendung

Silberr

√ľcken-Freundschaft - Sozialstrukturen bei Gorillas komplexer als angenommen

Berggorilla im¬†Dschungel, Virunga Nationalpark, Ost-Kongo (imago stock&people / Westend 61)Auch Gorillas pflegen Sozialstrukturen, die √ľber die eigene Kernfamilie hinausgehen. Per Brusttrommeln verabreden sie sich mit anderen Gruppen, um gemeinsam Nahrung zu verzehren. An den Silberr√ľcken-Familien k√∂nne man die Evolutionsgeschichte des Menschen studieren, sagte Thomas Breuer vom WWF im Dlf.

Thomas Breuer im Gespräch mit Michael Böddeker
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Assistenz-Systeme in Autos: Fahrzeuge werden angreifbarer

Autor: Welchering, Peter
Sendung: Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Link zur Sendung

Meereserw

ärmung - Ozeane enthalten in 4.000 Jahren mehr Sauerstoff als heute

Sonnenaufgang √ľber den Felsen an der Bucht von Muscat im Golf von Oman. (PA/dpa/Karlheinz Schindler )Je mehr sich die Ozeane erw√§rmen, desto weniger Sauerstoff kann im Wasser gespeichert werden. Allerdings zeigt eine aktuelle Studie aus Kiel, dass in 4.000 Jahren die Weltmeere sogar mehr Sauerstoff als heute enthalten sollen. Doch die Daten aus der Computersimulation werfen auch weitere Fragen auf.

Von Tomma Schröder
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Eisbohrkerne dienen als Industrialisierungs-Archiv +++ Interpol soll die versteigerte Tutanchamun-B√ľste ausfindig machen +++ Weidetiere beeinflussten die Getreide-Domestikation +++ Silber-Nanodr√§hte k√∂nnen Zellen sch√§digen +++ Tanzbewegungen sind keine rein menschliche Eigenschaft

Von Michael Stang
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Tolle Idee - was wurde daraus? - Leggings, die beim Laufen helfen

Auf der Pflegemesse Rehacare wird ein Exoskelett vorgestellt, das querschnittsgel√§hmten Menschen als St√ľtze dienen kann. (dpa/Marcel Kusch)Intelligente Leggings, die Menschen mit Geh-Einschr√§nkungen unterst√ľtzen sollen - statt Rollator: Mit dieser Idee ging 2016 ein internationales Forscherteam an den Start. Inzwischen gibt es einen Prototypen der "tragbaren" Geh-Hilfe. Bis zur Alltagstauglichkeit ist es allerdings noch ein weiter Weg.

Von Anneke Meyer
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erdbebengefahr in Istanbul - Spannung zwischen den Erdplatten steigt

Das Foto zeigt eine Landkarte des Marmarameeres mit Istanbul und die Umgebung im Nordwesten der T√ľrkei (dpa-Bildfunk / Envisat / ESA)Der Gro√üraum Istanbul ist erdbebengef√§hrdet. Dass die Gefahr stetig zunimmt, zeigt jetzt eine neue Untersuchung. Zwischen den Erdplatten unter dem Meer habe sich eine gro√üe Spannung aufgebaut, sagte Projektleiterin Heidrun Knopp im Dlf. Daher seien Beben mit einer St√§rke bis 7,4 denkbar.

Heidrun Knopp im Gespräch mit Ralf Krauter
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Akustische Anthropologie - Ger

äusche als Orientierung in Raum und Zeit

(picture alliance / dpa / Hinrich B√§semann)Das Gezwitscher der V√∂gel am Amazonas, Ziegenglocken auf Sardinien oder Jazz in Westafrika - seit √ľber 40 Jahren vermisst Steven Feld die Welt akustisch. Ziel seiner interdisziplin√§ren Forschung zwischen Anthropologie, Ethnologie und Musikwissenschaften: Klang als eine Art des Wissens zu begreifen.

Von Lennart Pyritz
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Deutsches Team ist Roboter-Fußball-Weltmeister +++ Ein Radioobservatorium gehört jetzt zum Welterbe +++ Ein Roboter hat Eisbergsalat geerntet +++ Graphen aus Kohlenstoffdioxid +++ Forscher entdecken Leben auf einem Anden-Vulkan

Von Piotr Heller
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Geologischer Fund - Verborgene Wasserreserve f

√ľr Namibia

Trinkwasser l√§uft in ein Glas. (picture alliance / dpa / Oliver Berg)Durch Zufall ist ein Geologe in Nordnamibia auf einen Grundwasserleiter gesto√üen. Dieses Wasservorkommen von hoher Qualit√§t soll zun√§chst als Vorrat dienen, falls die bisherige Versorgung wegen D√ľrre ausf√§llt. Doch mit der wachsenden Bev√∂lkerung steigt auch der Bedarf.

Von Dagmar Röhrlich
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Mythos Krokodil: Warum attackieren die Reptilien in Osttimor zunehmend Menschen? Interview Sebastian Brackhane, Dt. Wildtier Stiftung

Autor: Reuning, Arndt
Sendung: Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Link zur Sendung

Raumfahrttechnik - Ein Satellit setzt Sonnensegel

Per Sonnensegel zu Alpha Centauri (Animation) (PHL, Univ. of Puerto Rico at Arecibo)Raumschiffe, die von gigantischen Sonnensegeln getrieben durch die Tiefen des Alls d√ľsen, gibt es bislang nur in Science-Fiction-Filmen. Diese Woche soll ein Test in der Erdumlaufbahn zeigen, ob die Technik tats√§chlich funktionieren k√∂nnte. Die NASA ist nicht beteiligt, schaut aber mit Interesse zu.

Von Karl Urban
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erbgut-Manipulation - Mit der Genschere gegen Geh

örlosigkeit

DNA-Strang festgehalten von einer Pinzette (dpa / picture alliance /blickwinkel)In Russland soll per Genmanipulation an Embryonen Schutz vor Geh√∂rlosigkeit geboten werden. Die Meinungen dar√ľber sind unterschiedlich - Kritiker halten das Risiko eines solchen Eingriffs nicht f√ľr gerechtfertigt. Doch derzeit haben die russischen Beh√∂rden noch keine Genehmigung erteilt.

Michael Lange im Gespräch mit Arndt Reuning
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Aufforstung k√∂nnte ein ma√ügebliches Mittel gegen den Klimawandel sein +++ Auch Haie und Rochen leiden unter dem Plastikm√ľll in den Meeren +++ In S√ľdkalifornien hat die Erde so stark gebebt wie seit 20 Jahren nicht +++ Der weltweit gr√∂√üte Algenteppich reicht von Afrika bis Mexiko +++ Ein russischer Wissenschaftler plant, genmanipulierte Babys zu erzeugen

Von Lennart Pyritz
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Negative Emissionen - Steinmehl als m

öglicher Klimaretter

Blick auf das Matterhorn. (Andreas Burmann)Die Klimaziele d√ľrften wohl nur noch zu erreichen sein, wenn man der Atmosph√§re Kohlendioxid wieder entzieht. In ein wenig erforschtes Verfahren setzen einige Experten nun gro√üe Hoffnungen: Sie wollen das Treibhausgas binden, indem sie Gesteinsmehl ins Meer kippen. Erste Versuche sind bereits geplant.

Von Tomma Schröder
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Ebola im Kongo - "Der experimentelle Impfstoff wirkt"

Eine Mitarbeiterin der Weltgesundheitsorganisation WHO¬†spritzt eine Impfung in den Oberarm eines¬†Patienten im kongolesischen Ort¬†Mbandaka (AFP/Junior D. KANNAH )Inmitten politischer Unruhen w√ľtet im Kongo das Ebola Virus. Erstmals wurde ein experimenteller Impfstoff an weite Teile der Bev√∂lkerung verabreicht. Die Erfolgsquote liege bei 97 Prozent, sagte die √Ąrtzin Marylyn Addo im Dlf. Entwarnung gibt die Weltgesundheitsorganisation dennoch nicht.

Marylyn Addo im Gespräch mit Christiane Knoll
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Querschnittl

ähmung - Beweglichkeit durch Nerventransplantation

Kristina Vogel sitzt im Rollstuhl und √ľbergibt einem Kind in Radkleidung ein¬†Autogramm. (imago/Karina Hessland)Meist ist sie Folge von Unf√§llen - eine Tetraplegie, bei der Arme und Beine gel√§hmt sind. Australische Chirurgen konnten nun 13 Patienten mit einer neuen Operationsmethode helfen: Sie haben dazu Nerven und auch Sehnen innerhalb des K√∂rpers neu verlegt.

Michael Lange im Gespräch mit Christiane Knoll
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Die Gegenspieler der biblischen Hebräer stammten aus Europa +++ Ein Algorithmus kann neue Lösungen in alten Publikationen finden +++ Die Afrikanische Schweinepest breitet sich in China weiter aus +++ Im Golf von Kalifornien leben nur noch zehn Schweinswale +++ Honduras hat den nationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen

Von Sophia Wagner
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Nachhaltigkeit bei Elektroger

√§ten - "Netzteile k√∂nnten k√ľnftig l√§nger halten"

Defekter Fön im Papierkorb, Symbolfoto  (imago / McPHOTO)Netzteile stecken in den meisten elektrischen Geräten. Sie wandeln Wechselstrom aus der Steckdose in Gleichstrom um, mit dem Elektrogeräte laufen. Das Problem: Sie gehen schnell kaputt. Das könnte sich bald ändern. Forscher aus Karlsruhe arbeiten daran, Netzteile haltbarer zu machen.

Von Frank Grotel√ľschen
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Cyberagentur des Bundes - "Nicht der richtige Weg" zur Cybersicherheit

Internetkabel an einem Breitbandanschluss. (imago / Christian Ohde)Die geplante Cyberagentur des Bundes sei l√ľckenhaft finanziert, kritisierte Anna Biselli von netzpolitik.org im Dlf. √úberdies gebe es bereits mehrere √∂ffentlich gef√∂rderte Institutionen zur Sicherheitserforschung mit gleichen Zielen - so entst√ľnden Dopplungen mit Mehrfachf√∂rderung.

Anna Biselli im Gespräch mit Uli Blumenthal
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Rinderzucht - Die Klimaschraube im Magen der Milchkuh

Eine Milchkuh auf Weide im Nationalpark Kalkalpen, Ober√∂sterreich (Imago)Milchk√ľhe sto√üen gro√üe Mengen des besonders potenten Treibhausgases Methan aus. Es entsteht, wenn im Pansen das Futter verg√§rt. Doch nicht jede Kuh tr√§gt gleicherma√üen zum Klimawandel bei. Entscheidend sind die Mikroben in ihrem Magen und die steuernden Gene dahinter. Das er√∂ffnet Perspektiven.

Von Lucian Haas
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Neue F

√ľhrung: Deutsche Forschungsgemeinschaft w√§hlt erstmals Pr√§sidentin

Autor: Habermalz, Christiane
Sendung: Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Der Juni brach weltweit Temperaturrekorde +++ Eine Kombinationstherapie entfernt HIV bei M√§usen +++ √Ėsterreich hat Glyphosat verboten +++ Die DFG bekommt erstmals eine Pr√§sidentin +++ Ein transparentes Aerogel f√§ngt W√§rme ein +++ Eine Polarf√ľchsin l√§uft von Norwegen nach Kanada

Von Lucian Haas
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Plutonium in Pazifik-Lagune - Das strahlende Erbe der US-Atomwaffentests

Palmenstrand auf einer Urlaubsinsel der Malediven des Ari Atolls, aufgenommen am 18.04.2014. Der Inselstaat Malediven liegt im indischen Ozean und besteht aus mehreren Atollen und mehr als 1.100 Inseln. (picture-alliance / dpa / Bernd Wei√übrod)Auf der idyllischen Insel Runit wird radioaktiver Abfall mit Betonplatten verdeckt. Das Grundwasser darunter ist hoch mit Plutonium belastet, das von US-amerikanischen Atombombentests vor √ľber 60 Jahren stammt. In Zukunft k√∂nnten die radioaktiven Substanzen vermehrt freigesetzt werden.

Von Dagmar Röhrlich
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Morbus Crohn - Gleichgewicht bei Immunzellen verhindert Darmentz

√ľndungen

MRT-Untersuchung zur Diagnose von entz√ľndlichen Erkrankungen des Darms (imago stock&people)Bauchschmerzen, Durchfall, Gewichtsverlust - entz√ľndliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn sind von der Forschung noch nicht komplett verstanden. Jetzt hat ein Forscherteam gezeigt, dass eine St√∂rung des programmierten Zelltods der Immunzellen f√ľr die Entz√ľndung verantwortlich ist.

Von Martin Hubert
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Max-Planck-Gesellschaft - Mit mehr Integration und besseren Meldewegen gegen Mobbing

21.09.2018, Nordrhein-Westfalen, K√∂ln: Martin Stratmann, Pr√§sident der Max-Planck-Gesellschaft am 21.09.2018 in K√∂ln bei der Verleihung des Z√ľlch Preis 2018, er wird von der Max-Planck-Gesellschaft und der Gertrud Reemtsma Stiftung seit 1990 f√ľr herausragende Leistungen in der neurologischen Grundlagenforschung vergeben. Foto: Horst Galuschka Foto: Horst Galuschka/dpa | Verwendung weltweit (Horst Galuschka / picture alliance)Die √ľberwiegende Zahl der F√§lle von Mobbing und sexueller Bel√§stigung finde innerhalb einer Hierarchieebene statt, sagte Martin Stratmann, Pr√§sident der Max-Planck-Gesellschaft im Dlf. Das habe eine Umfrage ergeben, die nach Berichten von Fehlverhalten in Auftrag gegeben worden war.

Martin Stratmann im Gespräch mit Lennart Pyritz
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Kraftwerke bedrohen das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens +++ Bonobos decken gezielt ihren Jod-Bedarf +++ Ungarn billigt das umstrittene Akademiegesetz +++ Fairtrade hilft den Produzenten nur bedingt +++ Biologen fordern Forschungsinitiative zu Borkenkäfern +++ Am Great Barrier Reef haben "Aufforstungs-Maßnahmen begonnen

Von Michael Stang
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

F

√ľhrungswechsel bei der DFG - Die Kluft zu den Mitgliedern √ľberwinden

Der Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Peter Strohschneider, spricht am 19.03.2013 in Berlin während der Verleihung des Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preises. (picture alliance / dpa / Soeren Stache)Die DFG ist eine der wichtigsten Institutionen zur Forschungsförderung in Deutschland. Vor der Jahresversammlung erläutert Wissenschaftsjournalist Jan-Martin Wiarda im Dlf, welche Reformen die DFG angehen sollte und wer Chancen auf den neu zu besetzenden Präsidentenposten hat.

Jan-Martin Wiarda im Gespräch mit Ralf Krauter
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Interstellares Objekt Oumuamua - Das Ding aus einer anderen Welt

June 19, 2019 - France - Artist impression shows the first interstellar object discovered in the Solar System Oumuamua. Comet Interceptor has been selected as ESA s new fast-class mission in its Cosmic Vision Program. Comprising three spacecraft, it will be the first to visit a truly pristine comet or other interstellar object that is only just starting its journey into the inner Solar System. The mission will travel to an as-yet undiscovered comet, making a flyby of the chosen target when it is on the approach to Earth s orbit. Its three spacecraft will perform simultaneous observations from multiple points around the comet, creating a 3D profile of a dynamically new object that contains unprocessed material surviving from the dawn of the Solar System. France PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAz03_ 20190619_sha_z03_375 Copyright: xHubblex (Imago Images / Zuma Press / Hubble)2017 konnte erstmals ein rotierendes "Ding" im All beobachtet werden, was aus einem anderen Planetensystem gekommen ist. Dies konnte aus seiner Flugbahn berechnet werden. Astronomen spekulieren seitdem √ľber das Verhalten von ‚ÄěOumuamua‚Äú: Handelt es sich um einen inaktiven Asteroiden oder gar Alien-Technologie?

Von Guido Meyer
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Neurowissenschaften - Wenn Musikforscher voreilige Schl

√ľsse ziehen

Drei Kinder spielen vor Notenständern auf ihren Blockflöten. (picture alliance / JOKER / Ralf Gerard)Musik soll schlau machen. Viele Eltern quälen ihre Kinder mit Klavierstunden nicht um der Musik willen, sondern weil Musizieren angeblich auch andere kognitive und soziale Fähigkeiten fördert. Streng wissenschaftlich sind die meisten Studien dazu aber nicht, kritisiert ein kanadischer Psychologe.

Von Christoph Drösser
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Springspinne nach Karl Lagerfeld benannt +++ Zuverl√§ssige Medikamententests im Labor +++ Die Wildkatze hat das komplette Saarland f√ľr sich erobert +++ Die Nasa hat einen kleinen Asteroiden aufgesp√ľrt, der kurz danach auf die Erde st√ľrzte +++ Schleichende √Ėlpest verheerender als gedacht

Von Piotr Heller
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Neue Elemente durch Kernfusion - Nachspielen, was im Inneren von Sternen passiert

Das Innere eines verkupferten, r√∂hrenf√∂rmigen "Unilateral-Beschleunigers" (Unilateral Accelerator), von Physikern schlicht UNILAC genannt, ist am 25.01.2013 bei der Gesellschaft f√ľr Schwerionen-Forschung (GSI) in Darmstadt zu sehen. (picture alliance / dpa  / Nicolas Armer)Chemische Elemente entstehen im Inneren von Sternen wie unserer Sonne. Durch Kernfusion werden leichte Kerne dort zu schwereren regelrecht zusammengebacken. Das l√§sst sich im Labor schwer nachspielen. Einige Forscher in Darmstadt haben es trotzdem gemacht.

Von Frank Grotel√ľschen
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Schneisen im Regenwald - Forststra

ßen im Kongo fördern Wilderei und Abholzung

Regenwald im Dreilaendereck Kongo, Kamerun und Zentralafrikanische Republik in Bayanga, dichter Rauch steigt auf. (imago stock&people)In den Regenw√§ldern im Kongo wurden in den vergangenen Jahren viele neue Forststra√üen gebaut. Ein Problem entstehe dadurch, dass die Stra√üen unkontrolliert genutzt w√ľrden - und Zugang f√ľr Wilderei und Entwaldung b√∂ten, sagte der √Ėkologe Fritz Kleinschroth im Dlf.

Fritz Kleinschroth im Gespräch mit Arndt Reuning
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Immunsystem - Darm-Bakterien sch

√ľtzen vor Lebensmittelallergien

Ein Kind wird gef√ľttert und schaut sehr skeptisch. (imago/Photocase)Allergien gegen Lebensmittel werden immer h√§ufiger. Doch warum manche Menschen so heftig auf Erdn√ľsse oder Milchprodukte reagieren, ist noch nicht in allen Einzelheiten erforscht. Eine aktuelle Studie zeigt: Offenbar sorgen Bakterien in unserem Darm daf√ľr, dass unser Immunsystem Lebensmittel toleriert.

Von Christine Westerhaus
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Hitze durch Klimawandel - Trockene Sommer k

önnten die Norm werden

Vertrocknetes Maisfeld in der Mark Brandenburg. (picture-alliance / dpa / akg-images / J√ľrgen Raible)Extreme D√ľrre wie im Rekordsommer 2018 k√∂nnte in etwa 25 Jahren zum Normalfall werden. Das belegt eine neue Studie von Klimaforschern. "Vor allem die Landwirtschaft sollte sich darauf einstellen", erkl√§rt der Wissenschaftsjournalist Volker Mrasek.

Volker Mrasek im Gespräch mit Arndt Reuning
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Der Ursprung eines Radioblitzes ist gekl√§rt +++ Kondensstreifen von Flugzeugen f√∂rdern die Erderw√§rmung mehr als gedacht +++ Auf wissenschaftlichen Konferenzen werden die meisten Fragen von M√§nnern gestellt +++ Die NASA hat ein historisches Kontrollzentrum originalgetreu renoviert +++ Heimrecht im R√ľckspiel bringt Fu√üballteams keinen Vorteil +++ Unter den Vorg√§ngern heutiger Krokodile waren auch Pflanzenfresser

Von Lennart Pyritz
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Christopher J. Preston: "Sind wir noch zu retten?" - Unser k

√ľnstliches Zeitalter

Die k√ľnstliche Insel Palm Jumeirah vor der K√ľste Dubais in einer Luftaufnahme. (imago / Photoshot)Nanotechnologie, synthetische Biologie und Geoengineering - das sind die Werkzeuge, mit denen der moderne Mensch seine Umwelt umgestalten kann. Der Philosoph Christopher J. Preston beschreibt das gewaltige Potenzial unseres synthetischen Zeitalters - und warnt davor, was dabei schief gehen kann.

Von Michael Lange
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Intelligenz des Oktopus - Wenn Arme denken

Der Oktopus schwebt im blauen Wasser. (imago/Dave Fleetham)Auf einer Konferenz in Seattle diskutieren Astrobiologen dar√ľber, wie au√üerirdische Intelligenz aussehen k√∂nnte. Es muss sich nicht immer um Zweibeiner mit einem gro√üen Kopf handeln. Als Modell f√ľr ein fremdartiges Bewusstsein betrachten die Forscher ein irdisches Lebewesen mit acht Armen.

Von Dagmar Röhrlich
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

IT-Sicherheit in Krankenh

äusern - Wenn Hacker Kliniken angreifen

Zwei Mitarbeiterinnen in einem Krankenhaus vor Computer-Bildschirmen. (picture alliance / Amelie Benoist)Die Angreifer kamen √ľber das Internet: Vor einigen Jahren haben Hacker ein Kinderkrankenhaus in Boston attackiert. Die Klinik konnte den Angriff abwehren, weil sie gut vorbereitet war. Doch weltweit h√§ufen sich Angriffe auf Krankenh√§user - besonders mit Erpressersoftware.

Von Piotr Heller
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Materialforschung - Bruchfestes Glas f

√ľr Smartphones und Co.

Ein schwarzes Mobiltelefon liegt mit zersplittertem Display auf dem Boden. (dpa / picture alliance / Peer Grimm)Unzerbrechliches Glas ‚Äď das k√∂nnte zur Normalit√§t f√ľr Smartphones, Autoscheiben oder Geb√§ude werden. Forscher haben eine Oberfl√§che aus Polymer und Glas entwickelt, die sogar Hiebe mit einer Stange aush√§lt. Die Produktion w√§re durch geringe Kosten massentauglich, doch noch sind die Scheiben zu dick.

Von Frank Grotel√ľschen
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Der deutsche Ethikrat lehnt eine allgemeine gesetzliche Impfpflicht ab +++ Es gibt zu wenige Erkenntnisse √ľber Schmerzmittel bei Kindern +++ Hornhaut an den F√ľ√üen hat Vorteile +++ In Europa lebten einst riesige, flugunf√§hige V√∂gel +++ Eine Roboter-Biene hebt erstmals kabellos ab +++ Die Ozeane k√∂nnten in 4000 Jahren mehr Sauerstoff enthalten als heute

Von Lucian Haas
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Angriff auf B

√ľro-Software: Microsoft k√§mpft mit Sicherheitsl√ľcke bei Excel

Autor: Welchering, Peter
Sendung: Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Link zur Sendung

Bilanz der UN-Klimakonferenz - Sorgen, Appelle und viel Heuchelei

Dampf steigt aus den K√ľhlt√ľrmen des Braunkohlewerks J√§nschwalde in¬†Brandenburg (Sean Gallup / Getty Images)Ern√ľchternde Bilanz: Bei der UN-Klimakonferenz in Bonn wurden kaum konkrete Ergebnisse erzielt. Viele Regierungen halten immer noch ihre sch√ľtzende Hand √ľber die fossile Energiewirtschaft - und scheuen sich vor wirksamen Ma√ünahmen zum Klimaschutz. Nur Gro√übritannien geht mit gutem Beispiel voran.

Von Volker Mrasek
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Walfang in japanischen Gebieten - "Die Sorge ist, dass man gef

ährdete Populationen erwischt"

Ein Zwergwal im Netz eines Walf√§ngers wird im Hafen von Kushiro in Nordjapan abgeladen. (imago / Kyodo News)Die Meeresforscherin Antje Boetius spricht sich f√ľr ein generelles Walfang-Moratorium aus. Japan bekenne sich zwar zur nachhaltigen Fischerei, sagte sie im Dlf. Dennoch k√∂nne man nicht ausschlie√üen, dass auch seltene Arten dezimiert w√ľrden.

Antje Boetius im Gespräch mit Christiane Knoll
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Neurowissenschaft - Beginnt Parkinson im Darm?

Dopaminergic neuron, illustration Dopaminergic neuron, computer illustration. Dopaminergic neurons are brain cells whose primary neurotransmitter is dopamine. Degeneration of these cells leads to the symptoms of Parkinson s disease. These symptoms include tremor, muscular rigidity, poor balance and depression. Glial cell-derived neurotrophic factor promotes the survival and differentiation of dopaminergic neurons and therefore may be useful as a treatment. PUBLICATIONxINxGERxSUIxHUNxONLY KATERYNAxKON/SCIENCExPHOTOxLIBRARY F021/3549 (imago stock&people)Die Parkinson-Krankheit beginnt im Magen-Darm-Trakt und wandert √ľber den Vagusnerv ins Gehirn: Das vermutete schon 2003 der deutsche Neuroanatom Heiko Braak. Nun haben US-Forscher den bislang besten Beleg f√ľr diese Hypothese vorgelegt.

Von Christine Westerhaus
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Der j√ľngste UN-Weltdrogenbericht zeigt alarmierende Tendenzen auf +++ Dungk√§fer besitzen einen dynamischen Kompass +++ Der Europ√§ische Gerichtshof pocht auf punktgenaue Luftreinhaltung +++ Die Nasa testet eine neue Weltraum-Atomuhr +++ Ein Wirkstoff aus Spinat wirkt als Doping-Mittel

Von Lucian Haas
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Krebs-Diagnostik - Laserlicht sp

√ľrt Tumore auf

Multikontrast-Bild eines von Hautkrebs befallenen Gewebes. Mithilfe von drei unterschiedlichen optisch-spektroskopischen Techniken werden morphologische und molekulare Aspekte sichtbar, anhand derer das Operationsteam krebsartiges Gewebe sicher erkennen kann. (Leibniz-IPHT)Bei einer Tumor-Operation tappen Chirurgen immer ein wenig im Dunkeln. Erst wenn ein Pathologe das entnommene Gewebe untersucht hat, können sie einigermaßen sicher sein, dass sie wirklich alle Krebszellen entfernt haben. Ein neuartiges Lasermikroskop könnte das ändern.

Von Hellmuth Nordwig
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

NAKO-Gesundheitsstudie - "Wir werden besser verstehen, wer krank wird und wer gesund bleibt."

Bei einer Patientin in einer Arztpraxis wird der Blutdruck gemessen. (picture alliance / Alice S.)Heutige Gesundheitsempfehlungen basierten auf Daten, die 20 bis 30 Jahre alt seien, sagte Annette Peters im Dlf. Dabei habe sich die Lebenswelt stark ver√§ndert, so die Chefin der NAKO-Studie, die den Gesundheitszustand von 200 000 Bundesb√ľrgern erfasst. Die Langzeit-Studie soll helfen, die Gesundheitsversorgung zu verbessern.

Annette Peters im Gespräch mit Ralf Krauter
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Kohlendioxid - Vom Klima-Killer zum wertvollen Rohstoff

Rauch steigt auf aus einem Industrieschornstein im Gegenlicht. (picture alliance / Imagebroker)CO2 k√∂nnte sich zum Rohstoff f√ľr industrielle Produktionsprozesse entwickeln, sagen Experten. Zum Beispiel bei der Herstellung von Zement oder als Methanol-Beimischung in Benzin. In China entsteht bereits die erste Gro√üanlage zur Produktion von Methanol.

Von Volker Mrasek
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Genetiker kl√§ren den Ursprung der europ√§ischen Kartoffel +++ In Nord- und Ostdeutschland gibt es D√ľrren +++ Der Mars was schon fr√ľher lebensfreundlicher als bislang bekannt +++ Stammzellen im Magen k√∂nnen sich gut verteidigen +++ SpaceX hat Satelliten in die Erdumlaufbahn gebracht +++ Monarchfalter in Gefangenschaft verlieren die Orientierung +++ Kapuzineraffen blicken auf eine lange Handwerkstradition zur√ľck

Von Michael Stang
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Tolle Idee - Was wurde daraus? - Bilder aus Licht und Schall

Ein Mann sitzt vor einem Computermonitor (picture-alliance/Hoppe)Seit einigen Jahren entwickeln Forscher ein neues bildgebendes Verfahren, das mit Laserlicht und Ultraschall arbeitet: die optoakustische Tomographie. Sie k√∂nnte helfen Krebs- und Gef√§√üerkrankungen fr√ľhzeitig zu erkennen.

Von Frank Grotel√ľschen
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Fossilienforschung - Datenbank f

√ľr Jedermann

Fische hatten √ľber Jahrmillionen Zeit, sich zu entwickeln - deutlich l√§nger als wir S√§ugetiere. Hier sehen wir das Fossil eines Butter- beziehungsweise Messerfischs aus dem Palaeoz√§n / Eoz√§n (imago stock&people)Die √úberreste ausgestorbener Lebewesen sind selten und deshalb sehr wertvoll. Viele Fossilien liegen darum gut gesch√ľtzt in den Archiven von Museen. Eine Initiative in den USA will solche Sch√§tze mit der Datenbank "MorphoSource" einem breiteren Publikum zug√§nglich machen.

Von Joachim Budde
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Bakteriendoping - Darm-Mikroben von Sportlern machen M

äuse ausdauernder

Eine weiße Maus läuft in einem Laufrad. (imago / imagebroker / Stefan Klein)Nach einem Marathon-Lauf siedeln sich bestimmte Mikroben vermehrt im menschlichen Darm an. Bei Mäusen können diese Mikroben die sportliche Leistung steigern. US Forscher haben herausgefunden: Mit den Sportler-Mikroben im Darm laufen die Tiere viel länger im Laufrad als ohne das Bakterien-Doping.

Von Christine Westerhaus
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Kaffee k√∂nnte beim Abnehmen helfen +++ US-Regierung setzt chinesische Supercomputer-Firmen auf Schwarze Liste +++ Hohe Methan-Konzentration auf dem Mars registriert +++ Forscher schicken H√ľhner ins Solarium +++ Erderw√§rmung wird auch den Energiebedarf anheizen

Von Piotr Heller
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Alexander von Humboldt - Was Wissenschaftler von dem ber

√ľhmten Naturforscher lernen k√∂nnen

Blick auf die Statue des Denkmals Alexanders von Humboldt in Berlin gegen den Himmel (picture alliance / imageBROKER / Michael Nitzschke)Alexander von Humboldt w√§re am 14. September diesen Jahres 250 Jahre alt geworden. K√∂nig Wilhelm von Preu√üen hat ihn als ‚Äěden gr√∂√üten Mann seit der Sintflut‚Äú gew√ľrdigt. Durch eine Kombination von Empirie und Empathie sei es Humboldt gelungen, eine breite √Ėffentlichkeit f√ľr Wissenschaft zu begeistern, sagt Manfred Strecker.

Manfred Strecker im Gespräch mit Ralf Krauter
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

CO2-Emissionen - Tempolimit auf See

Rauchender Schornstein eines Containerschiffes in Hamburg, 2018 (imago / Christian Ohde)W√ľrden die Handelsschiffe auf den Weltmeeren 30 Prozent langsamer fahren, k√∂nnten sie 60 Prozent ihrer Emissionen einsparen. Und obwohl sie dann l√§nger unterwegs w√§ren, k√∂nnten Reedereien damit Geld sparen, ohne die Preise anheben zu m√ľssen ‚Äď zumindest solange der Treibstoff nicht zu billig ist.

Von Volker Mrasek
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Rettungsaktion f

√ľr 'Mars-Maulwurf' - "Ich bin optimistisch, dass das funktionieren wird."

Der Maulwurf genannte Schlagbohrer soll 2018 in die Marsoberfl√§che eindringen (DLR)Anfang des Jahres setzte die Mars-Sonde 'Insight' einen Bohrer auf der Marsoberfl√§che aus, der sich dort f√ľnf Meter in den Boden graben soll. Doch bereits nach 30 Zentimetern steckte der 'Mars-Maulwurf' fest. Nun versuchen seine Entwickler die Mission zu retten. Im DLF-Interview erkl√§rt Prof. Tilman Spohn wie das gehen soll.

Prof. Tilman Spohn im Gespräch mit Ralf Krauter
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Indien hat ein Ministerium gegen Wassermangel eingerichtet +++ Ein Drittel der Bev√∂lkerung Kambodschas ist mit Zwergfadenw√ľrmern infiziert +++ Ornithologen untersuchen die Nazca-Linien neu +++ Ein Gericht hat der Universit√§t Marburg geplante Versuche an Zwerghamstern untersagt +++ Narwal und Wei√üwal k√∂nnen gemeinsam Nachkommen haben

Von Lennart Pyritz
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Konservierte Akustik - Forscher rekonstruieren den Klang von Notre Dame

Der Altar in der vom Feuer zerstörten Kathedrale Notre-Dame in Paris, Frankreich, 16.04.2019 (AFP / Ludovic Marin)Bei dem Großbrand Mitte April 2019 in der Kathedrale Notre-Dame de Paris wurden nicht nur viele Kunstschätze zerstört, sondern auch die einzigartige Akustik. Die können Forscher jedoch beim Wiederaufbau rekonstruieren, denn sie haben vor sechs Jahren den Klang der Kathedrale vermessen.

Von Piotr Heller
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Hocheffiziente Membran - Graphen in der Trinkwasserentsalzung

Eine Meerwasserentsalzungsanlage in der Hafenstadt Dschidda, aufgenommen 1987. (picture-alliance / dpa)Graphen ist eine hauchd√ľnne Schicht aus Kohlenstoff. Der Stoff fasziniert die Wissenschaft, denn er verspricht hochinteressante Anwendungen. Viele sind noch im Bereich der Grundlagenforschung. Manche aber sind bald praxisreif ‚Äď zum Beispiel Graphen-Membranen f√ľr die Trinkwassergewinnung.

Von Frank Grotel√ľschen
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Sportwissenschaft - Interaktives Krafttraining mit dem Roboter

RoSylerNT in der Konfiguration als Trainingsger√§t f√ľr die Beinpresse: Die Messplatte am Roboterarm registriert die Kr√§fte, die zwischen Mensch und Roboter wirken. (Foto: Deutsche Sporthochschule K√∂ln)Gewichte stemmen im Fitness-Studio ist nicht ganz risikofrei: Je nach K√∂rperbau und individueller Bewegungsausf√ľhrung kann es zu √úberbelastungen kommen. Vermeiden lie√üe sich das mit einem Roboter als "intelligentem" Trainingspartner - ein Prototyp wird gerade an der Sporthochschule K√∂ln entwickelt.

von Lukas Benedikt Kohlenbach
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Ehrlichkeits-Studie - "Leute m

√∂gen es nicht, wenn sie sich als Diebe f√ľhlen m√ľssen"

Jemand hebt eine Geldb√∂rse auf, die ein Fu√üg√§nger offensichtlich verloren hat (Andrey Popov / imago images / Panthermedia)Je mehr Geld in einer verlorenen Geldb√∂rse steckt, umso h√∂her ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie vom Finder zur√ľckgegeben wird - so das Ergebnis einer Studie. F√ľr die meisten Menschen f√ľhle sich das sonst an wie Stehlen, sagte Studienautor Christian Z√ľnd im Dlf.

Christian Z√ľnd im Gespr√§ch mit Monika Seynsche
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Menschen in √§rmeren L√§ndern haben mehr Vertrauen in Impfungen als die in reichen +++ Parkinson verr√§t sich im Gehirn schon sehr fr√ľh +++ Eine neue Drucktechnik funktioniert ohne Pigmente +++ Die Kelten tranken Bier aus Weinschalen +++ Der Weltgesundheitsorganisation WHO fehlt Geld f√ľr die Bek√§mpfung von Ebola

Von Magdalena Schmude
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Akustisches Mimikry - Gespinstmotte sch

√ľtzt sich mit fremden Rufen

Traubenkirschen-Gespinstmotte sitzt auf einem Blatt, Seitenansicht (imago/blickwinkel)Verkleidung als wehrhafte Wespe oder giftiger Artgenosse: so manches Tier gibt vor zu sein, was es nicht ist. Nachtaktiven Tieren hilft optische Verkleidung allerdings wenig. Ein kleiner Nachtfalter imitiert die akustischen Warnsignale giftiger Motten und entkommt so den hungrigen Fledermäusen.

Von Anneke Meyer
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Steve Ayan: Ich und andere Irrt

√ľmer - Die Illusion der Selbsterkenntnis

Ein Baby schaut sich im Spielzeugspiegel an (imago images / Westend61)"Unser Geist ist nicht daf√ľr geschaffen, sich selbst zu erkennen, sondern um zu funktionieren", schreibt der Wissenschaftsjournalist Steve Ayan in seinem Buch "Ich und andere Irrt√ľmer". Er zeigt damit die Grenzen der wahren Selbsterkenntnis auf - und st√∂√üt damit viele Leser erst mal vor den Kopf.

Von Martin Hubert
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Umwelt - Kunstrasen als Mikroplastikschleuder

Blick auf den Kunstrasen von Eintracht Dortmund, der mit Kork statt Granulat gef√ľllt ist.¬† (Jessica Sturmberg / Deutschlandradio)Plastikrasen bedeckt die meisten Sportpl√§tze in Skandinavien. Nur so ist Fu√üball im Winter m√∂glich. Der Kunstrasen wird mit Partikeln alter Autoreifen aufgef√ľllt um ihn weicher zu machen. Diese Partikel gelangen aber auch in die Umwelt. Norwegische Forscher haben jetzt untersucht, welche Folgen das hat.

Von Christiane Westerhaus
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Studie

√ľber Himalaya-Gletscher - "32 Millionen olympische Schwimmb√§der an Eis verloren"

Der Mount Everest, Nuptse, Nirekha, Kangchung (Ost). Vorne der Ngozumba-Gletscher.¬† (imago / blickwinkel )Ein erschreckendes Ergebnis der neuen Studie zum rapiden Gletscherr√ľckzug im Himalaya sei der direkte Zusammenhang zur Temperaturentwicklung, sagte der Klima-Geochemiker J√∂rg Sch√§fer im Dlf. Was wir der Erde an menschenverursachter Erw√§rmung zumuten w√ľrden, stelle alles in den Schatten.

Jörg Schäfer im Gespräch mit Lennart Pyritz
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung

Erforscht, entdeckt, entwickelt - Meldungen aus der Wissenschaft

Neues aus der Wissenschaft - Die Wissenschaftsmeldungen aus "Forschung aktuell" (Deutschlandradio)Acht Stunden Arbeit pro Woche sind genug +++ Forscher aus S√ľdkorea haben einen ultrad√ľnnen Stimm-Sensor entwickelt +++ Die Weltgesundheitsorganisation warnt vor einer weltweiten Zunahme von Antibiotikaresistenzen +++ Seeotter haben einen gro√üen Teil ihrer genetischen Varianz verloren +++ Die Ermittlungen gegen Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums sind eingestellt +++ Eine Insel in Norwegen will die Zeit abschaffen

von Kathrin Baumhöfer
www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Link zur Sendung


Dieser Content stellt eine von mir entwickelte HTML-Pršsentation eines RSS-Feeds zum Podcasting-Service des Deutschlandfunks dar.

Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur stellen eine Auswahl aus dem Programm kostenlos als Podcast (Download) zur ausschlieŖlich privaten Nutzung zur VerfŁgung. Die geladene Datei darf nicht veršndert werden. Jede kommerzielle Nutzung, insbesondere der Verkauf oder die Verwendung zu Werbezwecken, ist strikt untersagt.

FŁr Inhalte sind ausschlieŖlich die Urheber verantwortlich. Weitere Infos findet man auf der Website des DLFs.